90% Der Menschen Kennen Die Rolex Replica Quarzuhr Nicht, Rolex Replica Hat Omega’s Bewegung Benutzt?

Rolex Replica-Gründer Hans Wilsdorf gründete 1905 in London den Vorgänger der Marke Rolex Replica. Zu dieser Zeit hatte er keine Bewegungskapazität, deshalb fand er eine Zusammenarbeit mit der Aegler-Fabrik in der Schweiz, die für die Produktion kleiner Uhrwerke bekannt ist. Im Jahr 1919 zog Hans Wilsdorf nach Genf in die Schweiz und gründete im folgenden Jahr Montres Rolex Replica SA, die Rolex Replica Geneva. Im Jahr 1936, als Hans Wilsdorf Aegler Bewegung Fabrik bekommen, gewann die exklusiven Rechte seiner Bewegung zu erzeugen, dieses Mal die Fabrik Aegler Bewegung umbenannt als „Manufacture des Montres Rolex Replica S.A.“, das heißt, Rolex Replica Biel. Obwohl diese Werkfabrik „Rolex Replica Movement Factory“ heißt, gehört sie nicht zu Rolex Replica. Bis 2004 „Manufacture des Montres Rolex Replica S.A.“ Rolex Bewegung Fabrik Eigentümer lassen Rolex Replica (Montres Rolex Replica S.A.) eine Fabrik erworben, wurde dann eine echte Rolex-Uhrenmarke vertikale Produktion. Um eine Metapher zu machen, leben zwei Menschen seit vielen Jahren zusammen, aber es ist nicht verheiratet, es dauerte 99 Jahre, bis Rolex Replica in die Tür der Aegler Fabrik einbrach.


1. Januar 1925, als der US-AT & T-Präsident von Walt Ji Fode (Walter Gifford) Erwerb von Western-Elektronik-Forschungsabteilung, die Einrichtung einer separaten Einheit der „Bell Telephone Laboratories Firma“ genannt, später umbenannt in Bell Labs Bell- Labor.

Drei Jahre nach seiner Gründung haben Bell Labs Bell Labs die Quartz Quarzuhr erfunden. Ein Kristall, der in eine feste Form geschnitten ist, hat eine Charakteristik, und wenn er mit einer Spannung beaufschlagt wird, erzeugt der Kristall eine stabile Schwingung. Durch die regelmäßige Schwingung von Quarzkristallen zur Darstellung der Zeit kann eine solche Technik als eine Ära bezeichnet werden. Weil zu dieser Zeit die übliche mechanische Taktvibrationsfrequenz 21600 mal pro Stunde war und der Quarzkristall bis zu zehntausend Mal pro Sekunde sein kann, was die Genauigkeit der Taktlaufzeit erheblich verbessern kann.

Die Vorteile der Quartz-Quarz-Technologie liegen auf der Hand, aber die Nachteile liegen auf der Hand. Zu dieser Zeit waren Quarzuhren riesig und sehr leistungshungrig. Es ist völlig unmöglich, das Handgelenk wie eine traditionelle mechanische Uhr zu tragen, deshalb sind Quarzuhren eher im Labor.

Mit dem Fortschritt der Technologie sind Quarzuhren allmählich kleiner geworden. In den 1960er Jahren waren Quarzuhren „klein“, um in die Box zu passen.

Im Jahr 1962, kratzen Schweizer Uhr 20 verbundene Unternehmen, Verbänden zusammen, darunter Patek Philippe, Rolex Replica, Piaget, IWC, Jaeger-LeCoultre, Omega, Longines, Zenith und andere Marken. Sie sammelten Gelder in ein Zentrum, das Centre Electronique Horloger (CEH), das elektronische Uhrenzentrum, um gemeinsam ein Quarzwerk zu entwickeln, das am Handgelenk getragen werden kann.

Beachten Sie, dass zu dieser Zeit die Rolex Replica finanziert wurde in zwei unabhängige Personen, Rolex Replica Genf und Rolex Replica Biel aufgeteilt.

1966 wurde die erste Arbeit des CEH Electronic Watch Center, der Beta 1 Bewegung, enthüllt. Da der Stromverbrauch zu groß ist, wird Beta 1 nur als Prototyp-Bewegungstest verwendet, und es gibt keine tatsächliche Massenproduktion.

1967 kürzte das CEH Electronic Watch Center die auf Beta 1 basierende Struktur des überschüssigen Stromverbrauchs und entwickelte das Beta 2-Uhrwerk mit einem einfacheren Design.

Seitdem hat Omega das Board auf Basis von Beta 21 verbessert, die Dicke reduziert und die Beta22 Bewegung mit einer Produktionskapazität von 12.000 gestartet. Zu dieser Zeit erwarb Rolex Replica 650 von ihnen von Omega, die einzige, die bisher gefunden wurde.Rolex Replica verwendet das Omega-Werk. Heute sind zwei Marken, die miteinander konkurrieren, wenn es eine solche Liebe gibt, auch interessant …..

Wie bereits erwähnt, ist Rolex Replica in zwei unabhängige Personen unterteilt, Rolex Replica Genf und Rolex Biel. Nach 1962, sie beiden Investmentanteilen CEH elektronische Uhr Zentrum, Rolex Replica Biel auch eigene Aktien anderer Quarzuhr Produktion Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen, wie zum Beispiel 1965 Neosonic-AFIF. Aber das Tragische ist, dass Neosonic-AFIF eine Quarzuhr entwickelte, die erst 1972 erhältlich war. Es war schon zu dieser Zeit spät, also war es nur noch der Prototyptisch.

Natürlich ist Rolex Replica Genf nicht untätig. Andre J. Heiniger, der Chef von Rolex Replica Genf, beschloss, sein eigenes Quarzwerk zu entwickeln. Im Jahr 1971 grub Rolex ReplicaGeneva das FH-Quarzuhr-Entwicklungs-Backbone und die CEH-Techniker aus und richtete ein Labor für Rolex Replica ein.

Im Jahr 1977 veröffentlichte Rolex Replica zwei in Serie gefertigte Quarzwerke, Cal.5035 und Cal.5055. Cal.5035 hat eine große dreipolige Kalenderfunktion und Cal.5055 eine Wochenanzeige. Die Genauigkeit der Bewegungszeit der Bewegung hat 0,17 Sekunden pro Tag erreicht.

Rolex Replica Biel Aktien hatten den TAG auch heimlich Heuer Marke im Jahr 1970, TAG Heuer 1976 Beinahe-Zusammenbruch der Initiative wollte sein F & E-Team Quarzuhr kaufen. Rolex Replica Genf lehnte jedoch den Vorschlag von Rolex Replica Bienne ab, weil ihre Cal.5035 und Cal.5055 gebildet worden sind …….

Rolex Replica beobachtet die beiden Quarzwerke „Oysterquartz“ und hat sogar das kantige Gehäuse neu gestaltet.

Das Quarzwerk des Herrenmodells ist verfügbar, und die weiblichen Modelle sind ebenfalls komplett. Rolex Replica hat das große dreipolige Cal.6035 für die Damenuhr entwickelt, das auch nur für Prototypentests gedacht ist. Basierend auf Cal.6035 hat Rolex Replica Cal.6620 seit 1987 ohne Sekundenzeiger hergestellt. Später im Jahr 1990 verbesserte die Marke einen Teil ihrer Struktur und änderte ihr Modell auf Cal.6621.

Milgauss GV Quadrante Blu Replica Orologi Replica Rolex

Für den Rekord, erinnern wir uns, dass die Replik Uhren Rolex Milgauss im Jahr 1956 von Rolex für Ingenieure und Techniker mit magnetischen Störwellen auf den Replik mechanischen Uhren erstellt wurde. Es wurde entwickelt, um starken Interferenzen von bis zu 1000 Gauss standzuhalten – daher das NOM, während es seine offiziell zertifizierte Chronometerleistung und -genauigkeit beibehält.
Replica rolex
Wir hatten in den letzten Katalogen der Marke zur Krone bemerkt, dass das schwarze Milgauss Zifferblatt aus dem Kreislauf verschwunden war … diskret. Daher blieb das Milgauss White Zifferblatt Milgauss Black Dial und Green Ice (beide im Jahr 2007 ins Leben gerufen). Weit davon entfernt, dieses Modell zu stoppen, setzt Rolex Milgauss ikonische Marke in seiner „GV“ Rolex Version fort, die Entwicklung dieser Sammlung mit der Ankunft eines schönen blauen neuen Milgauss Dial ‚Z‘ und grünen Eises (ref 116.400 GV / 3131 Klasse) fortsetzend )! Sein Name? Das „Blaue Z“! Das bezieht sich natürlich auf seine „blaue magnetische“ Linie (notwendig für eine Uhr, die … nicht magnetisch ist). Dazu gehört, wie bei allen anderen auch, der berühmte orangefarbene Blitz aus zweiter Hand!

Oyster Armband (3 Mesh), feste Verbindungen
904L Edelstahl, der von der glänzenden Mitte ausgeht, die satinierten Randzellen mit der polierten Scheibe
Oysterclasp Verschluss mit einer Schnalle entfaltet
Easylink 5mm schnelle Komfortverlängerung
Die Milgauss ist mit dem Kaliber 3131 ausgestattet, einem von Rolex entwickelten und produzierten Automatikwerk mit Automatikaufzug. Wie alle Rolex-Uhrwerke ist es selbstverständlich als Schweizer Chronometer (COSC) zertifiziert. Es enthält auch patentierte Rolex-Komponenten, um den Widerstand gegen magnetische Störungen zu gewährleisten, von dem es seinen Namen hat. Der Auspuff des Milgauss wird dann durch die Mikrofabrikationstechnologie mit einem paramagnetischen Hemmungsrad aus einem Nickel-Phosphor versehen

In 88, als die Milgauss vom Markt zurückgezogen wurde, hatten Replika-Händler Rolex Replica Uhren Schwierigkeiten beim Verkauf dieser Modelle „kostete nur 11.400 Franken“ (ca. 1.740 Euro). Diese Replik-Uhren erfreuen sich jedoch seit einem Dutzend Jahren großer Beliebtheit bei Sammlern, die 20.000 Euro zahlen müssen, um einen Teil der Periode (60/80 Jahre) zu finanzieren. Wie für das neue Modell von 2007, der Erfolg von „GV“ nie seit seiner Einführung verweigert … Es besteht kein Zweifel, dass die „Z Blue“ wird den gleichen Weg folgen …
replica rolex 1
Das mm Gehäuse der Milgauss Oyster 40, garantiert wasserdicht bis 100 Meter, besteht aus einem massiven korrosionsbeständigen Stahlblock 904L (und wird nur von Rolex in Serie verwendet). Sein geriffelter Boden ist mit einem Spezialwerkzeug zum Reinigen der Uhrmacher der Marke verschraubt. Die Aufzugskrone, die mit dem patentierten Twinlock-Doppeldichtungssystem geliefert wird, ist fest mit der Karosserie verschraubt. Das Eis ist praktisch kratzfest und saphirgrün.
100 Meter wasserdicht

Kaliber 3131, Rolex Herstellung
mechanische bidirektionale Bewegung automatische Wicklung durch den Perpetual Rotor
Schweizer Genauigkeit Offiziell zertifizierter Chronometer
Frequenz: 28 800 alt / h (4 Hz)
Blaue paramagnetische Parachrom Spirale
Breguet-Endkurve
große variable Trägheitsbalance
entweichen paramagnetischen Rad Nickel Phosphor
Einstellung einer hohen Genauigkeit von 4 Microstella Goldmuttern
Balancebrücke
Schmuck 31 Rubine

Funktionen: Stunden, Minuten und Sekunden in der Mitte
Stop-Sekunden für genaue Zeit

Gangreserve: ca. 48 Stunden

blaues Zifferblatt Z
Hoher Sichtbarkeit Index Chromalight (lange Lumineszenz) in 18 Karat Gold
Chromalight Nadeln 18k gold grau, orange Nadelsekunden Blitz

Das Oyster-Armband hat eine Oysterclasp-Faltschließe, die von Rolex entworfen wurde. Es hat auch die schnelle Erweiterung des Easylink Trikots, ein geniales System patentiert von Rolex, mit dem Sie leicht die Länge von etwa 5 mm für mehr Komfort unter allen Umständen anpassen können (ideal im Sommer, wenn der Puls Wellen).

Technische Eigenschaften der Rolex Milgauss GV „Blue Z“ Replica
replica rolex-2
Ein Pionier auf diesem Gebiet, insbesondere die CERN Handgelenk Wissenschaftler (CERN) von Genf, und den Stand der wissenschaftlichen Leistungen und technischen Fortschritt par excellence. Mehrere Innovationen tragen zu seiner Resistenz gegen Magnetismus bei. Die erste Wand besteht aus einem Schirm aus ferromagnetischen Legierungen, der sich im Inneren des Gehäuses der Auster befindet, eine Erfindung, die Rolex 1954 patentieren ließ. Das zweite Display befindet sich auf der Ebene der Hauptkomponenten des Uhrwerks, des Oszillators und des Auspuffs , hergestellt aus innovativen paramagnetischen Materialien, von Rolex seit 2000 entwickelt.

40mm Oystergehäuse
magnetische Schutzbewegung vom internen Display
904L Edelstahl, poliert
Zurück zu Rolex Schraubenrillen
glatte Lünette
Schraubkrone, doppelt dichtendes Twinlock-System
Grüner Eiskratzresistenter Saphir

Hervorhebung Uhrmacherhandwerk Rolex Replica Seamaster DEEPSEA Uhr

Im Jahr 1967 stellte die bekannte unabhängige Uhrenmarke Rolex Replica die erste Squat-Taucheruhr mit Konstantbewegung vor, die dank ihrer hervorragenden wasserdichten Funktion und dem einzigartigen Design der Beckenkonstruktion Uhrenliebhabern war. Die Verfolgung ist die ideale Handgelenkwahl für viele Leute geworden. Im Jahr 2018, nach dem Erfolg der Marke Red Sea im Jahr 2017, hat Rolex mit der tiefen „D-BLUE“ in Schwarz und Blau erneut frisches Blut in die legendäre Serie auf der jährlichen Basler Uhren- und Schmuckmesse gebracht. Die Muster sind mit einem Schwan-ähnlichen Fall dargestellt. Erwähnenswert ist, dass das DEEPSEA (Tieftauchen) neben einer kleinen Detailveränderung erstmals auch mit dem Uhrwerk 3235 ausgestattet ist, eine verbesserte Version des 3135-Uhrwerks, die noch mehr Leistung bringt. Entspricht voll und ganz der überlegenen Uhrentechnologie von Replica Rolex.

Als Rolex-Uhr unter den herausragendsten Taucheruhren machte Rolex Sea die Uhr wasserdicht bis zu einer Tiefe von 4.000 Fuß (1220 Meter), während die tiefe Tauchuhr der Marke eine wasserdichte Tiefe von 12.800 Fuß (3.900 Meter) erreichte. Die wasserdichte Bewertung der meisten Taucheruhren auf dem fernen Supermarkt zeigt die bemerkenswerten Ergebnisse der Zusammenarbeit mit professionellen Tauchern seit Jahrzehnten. Zusätzlich zu den wasserdichten Eigenschaften dieser Logos, präsentiert die neue Uhr ein D-BLUE Zifferblatt auf der Außenseite und zollt dem historischen Einzeltiefrekord von James Cameron Tribut. Das zweifarbige Zifferblatt ist hellblau und tiefschwarz und stellt die Tiefe und Tiefe des Tauchens dar. Es hat ein einzigartiges Aussehen und ist immersiv.

Wie die Rolex Dive Watch ist die Rückseite mit einem dichten Boden versehen, der zusammen mit dem Gehäuse die außergewöhnliche Wasserdichte der Uhr garantiert. Die Rückseite ist mit dem Namen dieser Replica Rolex-Uhrenserie und der Wassertiefe von 3900 Metern eingraviert.Es ist einzigartig, sehr markant erkennbar und mit einer insurance-Stil-Sicherheitsschnalle ausgestattet, um ein versehentliches Öffnen der Schnalle zu verhindern und ein Gefühl der Sicherheit zu verleihen. Mit einem doppelten Verlängerungssystem ist es einfach, die Kette einzustellen, wenn Sie einen schweren Neoprenanzug tragen.

Mit einem einseitig drehbaren Außenring ist der Außenring mit einem schwarzen 60 cm langen Cerachrom-Charakterkreis ausgestattet, so dass Taucher die Tauch- und Dekompressionszeit auf dem Meeresboden erfassen können, um die Sicherheit beim Tauchen zu gewährleisten. Die kultigen Rolex-Tauch-Stundenmarker und das zentrale Drei-Nadel-Design verfügen über ein leicht lesbares Chromalight-Langzeit-Blaulicht-Material auf der Scheibe, das auch in dunkler Umgebung oder tief unter Wasser ein klares Ablesen ermöglicht. sehr zuverlässig.

Die neue Tiefseetauchuhr besteht aus Berylliumstahl mit 44 mm Durchmesser (eine Klasse von 904L-Stahl) .Die Laschen und die Außenseite des Gehäuses wurden neu gestaltet, mit einem breiten Schmelzband und einem entsprechenden Pipa-Stil. Versicherungsrabatte verschmelzen zu einem, zeigen eine einzigartige klassische Ästhetik und erben gleichzeitig eine außergewöhnlich hohe Wasserdichte. Eine Seite des Uhrengehäuses ist mit einer speziellen Ablassventil-Vorrichtung für die Taucheruhr ausgestattet, um den Einfluss von Druck während des Tauchgangs zu verringern.An der Kettenkrone der drei Schnallen sind drei wasserdichte Ketten befestigt, die beidseitig mit wasserdichten Vorrichtungen geschützt sind. Die interne Dichtigkeit der Uhr gewährleistet die perfekte Wasserdichtigkeit des Uhrengehäuses.

Die neue Generation des 3235-Uhrwerks wurde von Replica Rolex entwickelt und hergestellt und demonstriert die innovative Technologie und überlegene Uhrentechnologie der Marke. Konfigurieren Sie Rolex’s neues, patentiertes Chronergy-System. Hergestellt aus Nickel-Phosphor, ist es nicht nur effizient und zuverlässig, sondern leidet auch nicht unter magnetischen Störungen, was die Genauigkeit der Fahrzeit garantiert. Als einer der wichtigsten Bestandteile der Uhr ist die Spiralfeder mit einer Rolex blue Parachrom Gossamer aus einer einzigartigen paramagnetischen Legierung der Marke ausgestattet, die zehnmal höher ist als die traditionelle Spiralfeder. Am Ende der Rolex ist sichergestellt, dass die Spirale in jeder Position gleich bleibt. Im Allgemeinen wurde die neue Bewegung in Bezug auf Genauigkeit, Zuverlässigkeit, Gangreserve, Antimagnetismus, Antimagnetismus und Praktikabilität erheblich verbessert und ist auch der Maßstab für zukünftige Qualitätsbewegungen.

Zusammenfassung: In den letzten Jahren hat Rolex sukzessive neue Uhrwerke in jede Markenserie aufgenommen, um die Aktualisierung der Uhren zu vervollständigen, sie leistungsfähiger und praktischer zu machen und die Bedürfnisse heutiger Beobachter zu erfüllen. In diesem Jahr war es die Rolex SEAL DEEPSEA, die auch eine gute Wahl war, um die außergewöhnlichen Wasserdichtigkeitsqualitäten zu erreichen. Wenn Sie sich auf diese Uhr freuen, möchten Sie vielleicht mehr Aufmerksamkeit schenken.